Projekte

Die hier angeführten Projekte sollen einen ersten Eindruck meiner praktischen Arbeit vermitteln. Sie stehen repräsentativ für meine Spezialisierung auf Unternehmensführung in aussergewöhnlichen unternehmerischen Situationen. Die Zusammenarbeit erfolgte ausnahmslos direkt und persönliche mit den Unternehmern und Führungskräften.

Krise - Operative Sanierung

Automotiv

Krisenmanagement - Reorganisation

Klient:
Global tätigerAutomobilzulieferer, 9.000 MA,
strategische Produktions-Einheit in USA, 250 MA für
eine deutsche Premium-Marke.

Problem:
Bei der Herstellung spezieller High-Performance Teile für einen deutschen Autohersteller in den USA kam es zu einer Kostenexplosion und Versorgungs-Abriss der Just-In-Time-Produktion.

Lösung:
Die strategische Unternehmenseinheit wurde vollständig reorganisiert, der Workflow den tatsächlichen Erfordernissen angepasst und optimiert, die Supply-Chain neu organisiert. Die Produktion wurde in alleiniger operativer Führung innerhalb von 4 Monaten auf einen qualitativ und wirtschaftlich erfolgreichen Weg gebracht und weitere 3 Monate begleitet

Technologie

Krisenmanagement - Turnaround, Umsetzung Restrukturierung

Klient:
Spezialist Industrie-Technik, Robotik 30 MA

Problem:
Schnelles Wachstum. Nach Umsatzverdopplung war das Ergebnis stark negativ geworden, der Inhaber „wusste nichtmehr weiter“ (Eigenaussage).

Lösung:
Die persönlichen Ziele des Unternehmers wurden definiert. Davon ausgehend wurde die Zielstruktur bis hin zur konkreten Unternehmensplanung erstellt. Das Unternehmen wurde konsequent von Grund auf neu organisiert und strukturiert.  Die Vertriebsmannschaft wurde erweitert und trainiert. Zur zügigen Umsetzung wurde das gesamte Unternehmen über 20 Monate individuell begleitet und gecoacht.

Automotiv

Sanierungs-Gutachten und Planung

Klient:
Automotiv, Maschinenbau, 110 MA

Problem:
Insolvenzgefährdung nach gravierenden Fehlleistungen der Geschäftsführer

Lösung:
Nach Klärung der individuellen Ziele der Gesellschafter und Evaluierung von Kapazitäten, Ressourcen und Kundenstruktur wurde inein Sanierungs-Gutachten einschliesslich Vorschlag für die Restrukturierung erstellt. Wegen der hohen Dringlichkeit musste dies in extrem kurzer Zeit durchgeführt werden. Das Konzept diente sowohl als Planung als auch als Entscheidungs-Grundlage über die Fortführung für Gesellschafter und Unternehmens-Beirat. Nach deren Zustimmung wurde die Sanierung sofort als Allein-Geschäftsführer umgesetzt.

Automotiv

Restrukturierung - Interim-Management

Klient:
Automotiv, Maschinenbau, 110 MA

Problem:
Insolvenzgefährdung  nach gravierende Fehlleistungen des Managements

Lösung:
Sanierung und Turnaround des Unternehmens als alleinverantwortlicher Geschäftsführer im Rahmen eines Interim-Managements über 18 Monate. Basis war das zuvor erstellte Sanierungskonzept. 

Restrukturierung

NPO, Non-Profit, Wohlfahrt

Restrukturierung - Reorganisation

Klient:
Non-Profit-Organisation, 400 MA

Problem:
weitreichende gesetzliche Änderungen führten zu unterschiedlichen Rahmen-Bedingungen an verschiedenen Standorten.Die vorhandenen Strukturen waren veraltet, die Organisation nur schwer steuerbar.

Lösung:
Das Unternehmen musste völlig neu strukturiert werden. Ablauforganisation und Mitarbeiter-Einsatz wurden völlig neu festgelegt. Abläufe und Strukturen wurden auf Steuerbarkeit ausgerichtet.

IT, Systemhaus

Restrukturierung - Reorganisation

Klient:
IT-Unternehmen, Systemhaus, 28 MA

Problem:
Das Unternehmen war über Jahre ungeplant gewachsen und erbrachte eine Vielzahl von Leistungen an unterschiedlichste Zielgruppen. Bei gutem Ertrag war das Unternehmen aber nur unter hohem persönlichen Einsatz des Inhabers zu führen. Deswegen sollten neue Strukturen gefunden werden.

Lösung:
Erträge und Zielgruppen wurden analysiert und in in sinnvolle Bereiche übergeführt. Eine Führungsstruktur wurde geschaffen, die den Unternehmer entlastete. Einige Bereiche des Unternehmens wurden an leitende Mitarbeiter verkauft.

Maschinenbau

Reorganisation zur Zukunftssicherung

Klient:
Sondermaschinenbau, 90 MA

Problem:
Das Unternehmen hatte eine Wachstumsschwelle erreicht. Es gab keine effiziente Arbeits-Organisation und auch keine Führungs-Struktur. Mit unterschiedlichen Geschäftsfeldern und Zielgruppen waren die Kräfte zersplittert.

Lösung:
Hauptziel des Inhabers war die Zukunftssicherung zur mittelfristigen Übergabe an seinen Nachfolger aus der Familie.  Kernkompetenzen und Marktpotentiale der Geschäftsfelder wurden erarbeitet und auf Nachhaltigkeitet bewertet. Daraus erfolgte die Spezialisierung auf den zukunftsträchtigsten Bereich. Die gesamte Unternehmensorganisation wurde darauf neu ausgerichtet. Zeitbedarf waren etwa 4 Monate. Die anschliessende Umsetzung wurde über weitere 18 Monate begleitet.

Operatives Coaching

NPO, Non-Profit, Wohlfahrt

Coaching Geschäftsleitung

Klient:
Non-Profit-Organisation, 400 MA

Problem:
Zeitgleich mit einer starken Veränderung in der Gesellschafterstruktur gab es weitreichende Änderungen in den gesetzlichen Vorgaben.  Die gesamte Organisation musste an die neuen Rahmenbedingungen angepasst werden. Frühere Erfahrungen in Führung und Organisation waren nicht länger anwendbar.

Lösung:
Die Geschäftsführer wurden still und diskret in der operativen Tagesarbeit begleitet. Es waren völlig neue operative und strategische Überlegungen zur Neuausrichtung erforderlich. Die Diskussion der notwendigen Überlegungen, die Entscheidungsfindungen und die Prüfung der Umsetzbarkeit waren der Schwerpunkt der Begleitung. Die Zusammenarbeit erfolgte über 18 Monate.

Automotiv

Coaching Vertrieb

Klient:
Automobil-Zulieferer, 600 MA

Problem:
der außereuropäischer Automobilzulieferer wollte seine Aktivitäten zur deutschen Autoindustrie verstärken. Gesellschafts- und Businesskultur waren allerdings sehr verschieden zur Kultur in Deutschland. Ganz besonders zu den Compliance-Regeln in deutschen Konzernen.

Lösung:
Die Unterschiede in Kultur und Arbeitsweise wurden in direktem Coaching betrachtet und im direkten Kontakt begleitet. Im Tagesgeschäft wurde das Unternehmen auch direkt bei den deutschen Ansprechpartnern vertreten. Die Begleitung erfolgte über einen Zeitraum von 12 Monaten.